Gymnasium München Nord

Der Schulkomplex München Nord integriert ein reguläres Gymnasium mit der Eliteschule des Sports, wo junge Talente unter Einbindung der olympischen Sportfachverbände schulische wie leistungssportliche Förderung genießen.

Die Architektur ist vom Konzept des Münchner Lernhauses geprägt, einem Bildungsbaumodell, das die Stadt München seit Jahren konsequent verfolgt. Die Lernhausphilosophie orientiert sich an skandinavischen Vorbildern, freies Lernen im Zukunftsraum Schule wird aus architektonisch Sicht durch Klarheit und Transparenz zur Mitte gefördert.

Großflächige Fensterfronten, Oberlichte, lichtdurchflutete Pausenhöfe und transparente Raumteilungen schaffen einen Ort für Entwicklung. Bei der Pfosten-Riegel Fassade kommt VIGAM Brettschichtholz aus Eiche mit CE-Zeichen zum Einsatz, ein Baustoff, der das Konzept des nachhaltigen Lern- und Lebensraums wie kein anderer verkörpert.

Mit dem Münchner Lernhaus verfolgt die Stadt München seit Jahren konsequent ein Bildungsbaumodell der Zukunft. Dem Gymnasium München Nord kommt im Rahmen dieser Strategie eine Vorreiterrolle zu.
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord
  • Proyectos VIGAM, Gymnasium München Nord

Das Projekt im Detail

PROJEKTTYP: Bildungsbau. Gymnasium mit integrierter Eliteschule des Sports.


ORT: München (Deutschland).


ARCHITEKT: h4a Gessert + Randecker Generalplaner.


PRODUKTINFORMATIONEN: VIGAM: Brettschichtholz aus Eiche.


ANWENDUNG: Pfosten-Riegel Fassade.


HERSTELLUNG UND VERTRIEB VON VIGAM: GRUPO GÁMIZ.


AUSFÜHRUNGSZEITRAUM: 2015.


FOTOS: Zooey Braun Fotografie.