Gesundheitszentrum (Santa Cruz de Campezo)

Nachhaltiges ACCOYA® Holz ist der absolute Protagonist in diesem überaus ästhetischen Konzeptbau: dem Gesundheitszentrum Kanpezu-Campezo. Ein Gebäude, das den höchsten Ansprüchen der Energieeffizienz gerecht wird, das war es, was der mit dem Projekt dieses öffentlichen Gesundheitszentrums für den ländlichen Bereich betraute Architekt Adolfo Moro Quintana im Auge hatte.

Gelungen ist die Umsetzung dieses hohen Ziels nicht zuletzt dank der in ACCOYA® ausgeführten Außenhaut, die dem Gebäude Dank der Widerstandskraft und Witterungsbeständigkeit dieses natürlich schönen Holzes mit einer verbrieften Wartungsfreiheit von 50 Jahren Identität verleiht.

Das Ergebnis ist ein einzigartiges Gebäude mit ausdrucksstarker Persönlichkeit, dass sich spielend in die Umgebung einfügt und den rauen Charakter des Umfelds auf eine neue, elegante Art und Weise spiegelt und veredelt.

Die Vielseitigkeit des hervorragenden und natürlichen Rohstoffes inspirierte den Architekten zum Einsatz von unbearbeiteten Rohholzpfosten aus ACCOYA®. Eine weitere ästhetische Entscheidung in diesem Sinne war es, die durch die Schichtung beim Transport verursachten Druckstellen im Holz nicht auszugleichen.

Das Ergebnis ist ein Erscheinungsbild im Wandel, dessen natürliche Eleganz im Laufe der Zeit von einer geheimnisvollen Patina veredelt wird, wie Fotographien aus des den Jahren 2017 und 2020 belegen.

  • Proyectos ACCOYA, Centro de Salud de Campezo
  • Proyectos ACCOYA, Centro de Salud de Campezo
  • Proyectos ACCOYA, Centro de Salud de Campezo
  • Proyectos ACCOYA, Centro de Salud de Campezo
  • Proyectos ACCOYA, Centro de Salud de Campezo

Das Projekt im Detail


PROJEKTTYP: Öffentliches Gesundheitszentrum.


ORT: Santa Cruz de Campezo (Álava).


ARCHITEKT: Adolfo Moro Quintana.


HOLZBAU: CAMPEZO OBRAS Y SERVICIOS, S.A.


PRODUKTINFORMATIONEN: ACCOYA®, Rohbretter.


ANWENDUNG: Fassadengestaltung.


VERTRIEB VON ACCOYA®:GRUPO GÁMIZ.


AUSFÜHRUNGSZEITRAUM: 2017.


FOTOS: Adolfo Moro Quintana.