Pfosten-Riegel Fassaden ausschließlich aus Holz? Ist das denn möglich?

Natürlich, mit Qualitätsholz mit Zulassung für tragende Zwecke. Das Ergebnis: schönere und nachhaltigere Fassaden..

Die Wiege der Architektur ist das Neolithikum, jene Epoche, in welcher der Mensch sesshaft wird und beginnt, seinem Wohn- und Lebensraum Form zu geben. Während der 12.000 Jahre, die seither vergangen sind und die bei Stanley Kubrick mit dem Wurf eines Knochens zusammengefasst sind, hat sich in der Architektur so manches getan. 

Auch die Architektur des 21. Jahrhunderts steht nicht still, sondern entwickelt sich, genau wie die Menschheit, ständig weiter. Ziel ist es, die Antworten auf heute aktuelle Fragen zu finden. Der nächste Schritt liegt in der Natur der Sache: nachhaltig für die Zukunft bauen. Mit Holz bauen. Jetzt Entscheidungen zum Schutz des Planeten und der zukünftigen Generationen treffen. Deshalb baut nachhaltige Architektur auf Materialien, die halten, was sie versprechen. Das macht Holz einem der wertvollsten Gestaltungsmittel für zeitgerechte, innovative Architekturkonzepte.

Aplicación de la revolución de la fachada ligera con el muro cortina 100% en madera en la sede de Enovos en Luxemburgo

Enovos, Luxemburgo | Arq: Jim Clemes | Producto: Viga laminada de roble – Muro Cortina

Die Pfosten-Riegel Fassade mit Holz: leicht und schön

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich auch das Konzept Fassade entscheidend weiterentwickelt. Seit der Mensch in der Lage ist, Glas zu verarbeiten, dienen Fassaden nicht nur zum Schutz vor den Elementen, sondern auch als Pforte, durch die Tageslicht in den Innenraum tritt. Und der Trägerstoff für Glas ist seit jeher Holz. 

Das 20. Jahrhundert hat Glas mit Materialien wie Stahl, Aluminium und Beton gepaart. Die Wolkenkratzer New Yorks und Chicagos sind nicht nur Sinnbild dieser Vereinigung, sondern auch jene architektonischen Formen, die von Pfosten-Riegel Konstruktionen getragene Glasfassaden im Bewusstsein der Gesellschaft verankert haben.

Home Insurance Building por el arquitecto William Le Baron Jenney en Chicago, Illinois.

Home Insurance Building en Chicago | Arq: By William Le Baron Jenney | Foto vía Wikipedia

In Zeiten, in denen der Klimawandel zu einer ernsthaften Bedrohung für die Menschheit geworden ist, kehrt die Architektur, weise wie die Natur selbst, zu den Ursprüngen zurück. Natürlichkeit ist das Gebot der Stunde, und damit Holz, jenes Material, das in der Lage ist, sich ein um das andere Mal neu zu erfinden. Dafür ist die nachhaltige Pfosten-Riegel Fassade das beste Beispiel.

Wärme und Sicherheit mit dem weltweit einzigen Brettschichtholz aus Eiche mit CE-Zeichen für tragende Zweck

VIGAM von GRUPO GÁMIZ ist nicht nur ökologisch und nachhaltig, es ist auch das weltweit einzige Brettschichtholz aus Eiche mit CE-Zeichen für tragende Zwecke. 

Damit wird VIGAM zu einem Baustoff, mit dem Architekten zur Schaffung von ausschließlich mit Holz errichteten Pfosten-Riegel Fassaden rechnen können. Die von solchen Fassaden geprägten Innenräume glänzen mit Schönheit und naturnaher Atmosphäre. Die Abwesenheit von Metall verleiht ihnen außergewöhnliche Behaglichkeit.

Aplicación de muro cortina 100% madera con viga laminada de roble en el proyecto de Herzog & de Meuron en Cambridge UK

Cambridge UK | Arq: Herzog & de Meuron | Producto: Aplicación Muro Cortina – Viga laminada de roble

Eine nachhaltige, effiziente und kreative Alternative

Holz ist ein natürlicher Dämmstoff und Schallschutz. Aufgrund dieser Vorzüge und der Eignung für tragende Zwecke ist Holz das prädestinierte Material zur Umsetzung von architektonischen Projekten, bei denen Energieeffizienz groß geschrieben wird.

Holz ist seit jeher ein identitätsspendender Begleiter der menschlichen Kultur. Mit der Rückkehr zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft schließt sich dieser Kreis. Der Einsatz von Qualitätsholz ist eine Einladung an die Architektur, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und inspiriert Architekten zu innovativen Anwendungen von enormer Aktualität und unnachahmlicher Faszination, deren Stärke Festigkeit, Formbarkeit und Nachhaltigkeit vereint.