Vier Tendenzen der nachhaltigen Architektur

Die Nutzung ökologischer Baustoffe wie Holz und die Berücksichtigung von Gesichtspunkten wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit bei der Planung und Umsetzung neuer Bauvorhaben sind grundlegende Voraussetzungen, um den Herausforderung zur Einsparung von Energie durch nachhaltiges Bauen zu begegnen.

40% des weltweiten Energiekonsums entfallen auf die Beheizung und den Betrieb von Gebäuden (Wohnungen, Büros, etc.) Anders gesagt sind diese Bereiche für rund 20% des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich.

Diese Daten weisen unmissverständlich auf eine unumstößliche Tatsache hin: Klimaschutz geht uns alle an und muss ein fixer Bestandteil unseres täglichen Lebens werden.

Die Architektur und die Bauwirtschaft haben diesen Umstand längst zur Kenntnis genommen, nicht zuletzt weil die behördlichen Auflagen bei der Errichtung neuer Gebäude und bei der Sanierung von Altbeständen Gesichtspunkte wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit immer mehr in den Mittelpunkt rücken. So gelten beim öffentlichen Bau und beim Wohnbau seit 2020 in der gesamten Europäischen Union strenge Auflagen zur Förderung von nachhaltigem, energieeffizientem Bauen.

Grupo Gamiz Sostenibilidad

Die Zielsetzung ist klar: der Schutz des Planeten durch Maßnahmen, die den Energieverbrauch auf ein Mindestmaß minimieren. Die gute Nachricht ist, dass Holz als natürlicher Baustoff bei nahezu allen Tendenzen für nachhaltigen Bau eine Schlüsselrolle zukommt:

  1. Mehr Energieeffizienz durch die intelligente Nutzung von Tageslicht

Ein grundlegender Faktor beim Entwurf von Lebens- und Arbeitsräumen ist die Berücksichtigung und die vorteilhafte Nutzung des Tageslichteinfalls. Die Rechnung ist einfach und geht immer auf: je besser die Nutzung des Tageslichts, desto geringer der Verbrauch an elektrischem Licht. Selbes gilt für die zur Beheizung aufgewendete Energie: Immerhin versorgt uns die Sonne nicht nur mit Licht, sondern auch mit Wärme. Doch nicht nur dem Tageslicht, sondern nachhaltigen Baustoffen wie Holz kommt hinsichtlich dieses Aspekts eine gewichtige Rolle zu.

Vivienda en Rosario Manzaneque. Madera sostenible Accoya®

Vivienda en Rosario Manzaneque | Arq: By More Arquitectos | Producto: Recubrimiento fachada – Perfiles horizontales Accoya®

  1. Wärmedämmung: Wärme, die nicht entweicht, muss nicht erzeugt werden

Die Energieeffizienzstandards für Gebäude legen Leistungsstufen von der Bestmarke A bis zu G, der sozusagen schlechten Note, fest. Diese Bresche kann sich in einer jährlichen Heizkostenersparnis von 500 Euro niederschlagen.

Holz ist ein natürlicher Wärmedämmstoff. Holz ist die ideale Strategie für Architekten, denen die Umwelt am Herzen liegt und die drastisch gegen Wärmebrücken vorgehen möchten.

Dies, und die hervorragende schalldämmende Wirkung von Holz führen dazu, das Wohlbefinden sozusagen nach Holz duftet.

Sede Volker Wessels en Holanda. Viga laminada de roble

Sede Volker Wessels en Holanda | Arq: Estudio de Zwarte Hond | Producto: Viga laminada Roble

  1. Naturnahe Baustoffe

Die Gegenwart und die Zukunft gehören dem nachhaltigen Bau und damit den naturnahen und natürlichen Baustoffen. Impulse werden durch die Nutzung von vor Ort verfügbaren, natürliche Ressourcen wie Stein, Sand und natürlich Holz gesetzt. Diese Art von Materialien lässt sich auf lange Sicht auch nachhaltig wiederverwerten.

Dem Baustoff Holz kommt im Rahmen der nachhaltigen und ökologischen Bauwirtschaft eine tragende Rolle zu. Holz vereint als zeitgerechter und nachhaltiger Baustoff unzählige Vorzüge: Schönheit, Vielseitigkeit, Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit.

Casa Sardinera. Mobiliario Accoya®

Casa Sardinera | Arq: Ramón Esteve | Producto: Celosías – Lamas solares – Mobiliario Accoya®

  1. Kreativ und nachhaltig: die Pfosten-Riegel Fassade mit Holz

Architektur ist viel mehr als nur Handwerk, sie ist eine Kunst, die sich täglich neu erfindet. ArchitektInnen und GestalterInnen inspirieren sich am Wandel der Gesellschaft und werden dabei selbst zu Trendsettern. Der Wunsch nach nachhaltigem Leben, Wohnen und Arbeiten ist ein natürliches Bedürfnis.

Aufgabe der Architektur ist es, zur kreative Lösungen zur Stillung dieses dem Menschen innewohnenden Bedürfnisses zu finden. Die GRUPO GÁMIZ hat diese Notwendigkeit erkannt und unter Einsatz von innovativer Technik Antworten auf diese Frage gefunden: Natürliches Holz wie VIGAM, das weltweit einzige Brettschichtholz aus Eiche mit CE-Zeichen für tragende Zwecke

Dieser einzigartige und schöne Baustoff lässt sich zum Beispiel zum Bau von Pfosten-Riegel Fassaden mit Holz heranziehen, eine Bauweise, die nachhaltig und ästhetisch völlig ohne Stahl und Aluminium auskommt. Moderne, innovative, widerstandsfähige und von Natur aus schöne Lösungen bedürfen eines einmaligen Materials: Holz.

Das Sortiment von der Grupo Gámiz umfasst Qualitätshölzer für nachhaltige Architekturprojekte, wie ACCOYA®, das acetylierte Holz für den Außenbereich. Frei von Giftstoffen verfügt dieses einzigartige Holz über eine verbriefte Garantie von 50 Jahren.

Enovos, Luxemburgo. Viga laminada de roble - muro cortina

Enovos, Luxemburgo | Arq: Jim Clemes | Producto: Viga laminada Roble – Muro Cortina