Architektur und Unternehmen: Das Kontaktforum 2021

Das diesjährige Treffen einer der attraktivsten Zeitschriften der Branche fand in Malaga statt. Die Grupo Gámiz war natürlich mit dabei.

Seit der Gründung der Zeitschrift Arquitectura y Empresa (zu Deutsch Architektur und Unternehmen) im Jahr 2016 haben sich die Herausgeber nicht darauf beschränkt, eine Architektur-Website unter vielen zu sein. Der bewusst praktisch gehaltene Charakter der veröffentlichen Inhalte und der Aktivitäten der Zeitschrift zielen auf die Schaffung von Synergien innerhalb des Sektors ab, eine Tatsache, dank der die Publikation zur unverzichtbaren Referenz im spanischen Bausektor aufgestiegen ist.

Angesichts der motivierenden und proaktiven Stimmung sind die sogenannten Kontakt-Foren, Treffen zwischen Architekten und Unternehmen, ein ungeduldig und mit Spannung erwartetes Ereignis für Architektur-Fachleute und eng mit dem Sektor verbundene Unternehmen, wie die Grupo Gámiz.

Grupo Gámiz Contract Arquitectura y Empresa Málaga

Der menschliche Faktor ist der Schlüssel zur Zusammenarbeit

Die unmittelbare Gegenwart und das direkte Gespräch zum Austausch von Informationen und Meinungen sind in einer anscheinend von digitaler Nähe geprägten Welt, in der Differenzen dennoch nur schwer überwunden werden, Gold wert. Und das gilt selbst für die Zeiten der Pandemie, inmitten derer der zwischenmenschliche Kontakt zum heiklen Thema geworden ist. Die Veranstalter des Kontaktforums, das im März dieses Jahres in Malaga abgehalten wurde, haben wie bereits im Vorjahr, auf die strikte Einhaltung aller derzeit erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen geachtet.

Wir waren zugegen, um das Gespräch zu suchen und die Welt der Architektur von der Qualität unserer Produkte zu überzeugen. Wir von der Grupo Gámiz stehen voll und ganz hinter unseren Produkten, unseren Projekten und unserem Beitrag zur nachhaltigen Architektur und zur architektonischen Kreativität. Doch auch Innovation steht bei der Grupo Gámiz im Mittelpunkt, und genau das ist es, was wir jenen vermitteln wollen, in deren Händen die Bauprojekte von morgen liegen.

VIGAM und ACCOYA®: für Pfosten-Riegel Fassaden aus Holz, die es mit jeder Witterung aufnehmen können

Die Tage in Malaga waren von Intensität, Kreativität und Inspiration gekennzeichnet. Wir hatten Gelegenheit, unsere Produkte vorzustellen und erzielten bei den anwesenden Architekten den zu erwartenden Erfolg. Besonders gut kamen die Prunkstücke unseres Portfolios an: VIGAM und ACCOYA®.

Immerhin ist VIGAM nicht mehr und nicht weniger als, das weltweit einzige Brettschichtholz aus Eiche mit Zulassung für tragende Zwecke. Diese zertifizierte Qualität ermöglicht beispielsweise die Konstruktion von Pfosten-Riegel-Fassaden aus Holz, eine im Norden Europas äußerst beliebte Methode, die sich nach und nach vielerorts durchsetzt. Das Ergebnis: elegante Fassaden, die Wärme ausstrahlen, mit dem Aroma, der Schönheit und der Natürlichkeit von Holz, dem ältesten Baustoff der Geschichte.

Grupo Gámiz Contract Arquitectura y Empresa Málaga

Als offizieller Vertreter von ACCOYA® in Spanien hatte die Grupo Gámiz auch die Gelegenheit, dieses herrliche Material einem breiten und interessierten Publikum vorzustellen: Acetyliertes Holz mit unnachahmlichen Qualitäten und einer verbrieften Garantie von 50 Jahren. ACCOYA® hat mittlerweile durchaus an Bekanntheit gewonnen, dennoch verschlug es einigen Teilnehmern des Kontaktforums in Malaga angesichts seiner unschlagbaren Qualitäten zur Nutzung im Außenbereich schlichtweg die Sprache: dieses Holz ist widerstandsfähig und beständig, es ist wartungsfrei und schädlingssicher, denn Insekten und Pilze können es dank der Tiefenbehandlung, durch die die Molekularstruktur des Holzes verändert wird, nicht verdauen.

Grupo Gámiz Contract Arquitectura y Empresa Málaga

Grupo Gámiz Contract Arquitectura y Empresa Málaga

Eines steht fest: das Kontaktforum für Architektur und Unternehmen war für uns ein voller Erfolg. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, unsere Gedanken zu ordnen und Hand anzulegen. Denn auch in Malaga wurde einmal mehr offensichtlich, nachhaltige und kreative Architektur benötigt nachhaltige und kreative Materialien.